Le clic est roi pour l'acquisition de trafic

Pay per click

Traffic-Akquise: jeder Klick ein ROI!

Mir fällt immer wieder auf, dass viele Unternehmen mit Google Ads loslegen, ohne auch nur eine Ahnung zu haben, welchen Gewinn sie mit dem Kauf von Keywords erzielen können. Ob ROAS, ROI oder CPL – erfahren Sie, was dahinter steckt, damit Sie Ihr Geld nicht zum Fenster rausschmeißen…

„If it’s not measured, it doesn’t exist“. Wenn Sie nicht Geld im Überfluss übrig haben (sollte das der Fall sein, rufen Sie uns gerne an ;-) oder einfach ziellos darauf losarbeiten wollen, ist es unerlässlich, die Rentabilität Ihrer digitalen Kampagnen – und damit auch die Leistungsfähigkeit der von Ihnen beauftragten Agentur oder Ihres Marketingteams – zu messen. Das jedoch kann nicht improvisiert werden. Es ist notwendig, ein System zur Erhebung sinnvoller Daten zu etablieren, die Indikatoren zu verstehen und die Performance regelmäßig zu kontrollieren!

Tracking als Basis einrichten

Wie das funktioniert? Ich erkläre es Ihnen Schritt für Schritt:

1. Formulieren Sie die Ziele Ihrer Kampagne: 🎯 Sind Sie auf der Suche nach Leads, wollen online mehr verkaufen oder mehr Views für ein Video oder einen Artikel generieren?

2. Definieren Sie auf Ihrer Website die Indikatoren 💲, die Sie für eine Auswertung brauchen: Für eine Lead-Kampagne können das die Anzahl der Klicks auf den Senden-Button des Kontaktformulars sein, für die Messung des E-Commerce-Erfolgs bietet sich Anzahl der Verkäufe, der Umsatz pro Verkauf oder die Zahl der gekauften Produkte an.

3. Richten Sie das Tracking-System 🔍 in Ihren bevorzugten Akquise-Tools ein. Sie erhalten einen Code, den Sie anschließend auf Ihrer Website für die Datenerhebungen einbinden.

4.  Abschließend führen Sie Tests 💉 durch, um sicherzustellen, dass alles funktioniert.

Dieses Vorgehen ist wichtig, um korrekte Messwerte zu erhalten! Natürlich kann niemand – auch wir nicht – die Anzahl der zu erwartenden Leads und Verkäufe voraussagen. Ganz sicher ist aber, dass ohne Ziele und Tracking-System der Erfolg ausbleiben wird.

  1. Indikatoren korrekt analysieren

    Sollen Leads gewonnen werden, geht es nicht um den ROI, sondern um die CPL (Cost per Lead). Dieser Wert wird errechnet, indem man sein Medienbudget durch die Anzahl der generierten Leads teilt.

    Aber Achtung! Es ist nicht so, dass man einen CLP im Wert von 3€ einfach als „gut“ oder „schlecht“ abstempeln könnte. Man muss die Kosten mit dem Nutzen in Bezug setzen: Läge Ihr Verkaufsdurchschnitt z.B. bei 50€ und der CPL (d.h. die Kosten für die Kontaktaufnahme mit einem potenziellen Kunden) würde 120€ betragen, dann ständen Sie klar in den roten Zahlen.

    Im E-Commerce hingegen sprechen wir von ROAS (Return On Advertising Spend) und ROI (Return On Investment). Das Prinzip hier ist sehr ähnlich: Vergleichen Sie, was Sie verdient haben, mit Ihren Werbeausgaben (Ad Spend).

    Der Unterschied zwischen beiden? Der ROAS drückt aus „was Sie insgesamt verdient haben“, also den Umsatz, während beim ROI die Produktionskosten, Gehälter usw. vom Umsatz abgezogen werden, damit der tatsächliche Reingewinn übrigbleibt. Das Hauptziel jedes Online-Shops sollte also sein, einen ROAS oder – besser noch – einen ROI von 1 (= Sie verlieren kein Geld) oder mehr als 1 (= Sie verdienen Geld) zu erreichen.

  2. ROAS explained
  3. Eine Kampagne braucht Kontrolle

    Perfekt, Sie haben Ihre Indikatoren und Zielwerte definiert. Ausruhen sollten Sie sich trotzdem erst später, denn die Kennzahlen werden nicht nur am Ende der Kampagne ausgewertet! Aber keine Panik: Der große Vorteil besteht darin, dass die Kennzahlen einfach und schnell auszuwerten sind und in Abhängigkeit von dem investierten Mediabudget regelmäßig überprüft werden können – zum Beispiel alle zwei Tage, jede Woche oder sogar kurz nach Kampagnenstart. So kann man unmittelbar feststellen, ob die Kampagne profitabel ist oder nicht und diese gegebenenfalls optimieren. Mein ultimativer Ratschlag: Seinen Sie wachsam und reagieren Sie schnell!

Die Themen

über die wir am liebsten sprechen

Weitere Blogbeiträge